skip to content

 

Haben Sie es gewusst?

Die Blüttenblätter aller Rosensorten sind genießbar. Tolle Deko auf Süßspeisen.


Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der
Outdoor / Survival-Schule Malente

 

§1 Die Anmeldung.

Bei Jugendlichen unter 18 Jahren ist zusätzlich zur eigenen Unterschrift auch die der gesetzlichen Vertreter erforderlich.

Der Vertrag kommt zustande, wenn die Outdoor / Survival-Schule Malente die Kursbuchung schriftlich bestätigt und der Kunde die Kursgebühren und eventuelle Mieten vollständig bis spätestens 21 Tage nach Erhalt der Rechnung oder in Raten nach Absprache, jedoch vor dem Kursbeginn, überwiesen hat.

 

§2 Rücktritt des Kunden.

Tritt der Kunde von der bestätigten Kursbuchung zurück, kann eine Rückerstattung der gezahlten Gebühren nicht stattfinden.

 

§2a Umbuchung des Kunden.

Eine Umbuchung des Kunden auf einen anderen Kurstermin fordert 50% des original Kurspreises ein. Eine Zusatzrechnung ist also die Folge. Dieses betrifft auch Kunden, die aus gesundheitlichen Gründen umbuchen, sowie Kunden von Mydays, J. Schweizer u.a.

 

§2b Stattfinden der Kurse.

Alle Kurse finden bei jedem Wetter statt, außer bei Blitzschlag, starkem Sturm oder Unwetterwarnung.

 

§3 Rücktritt des Anbieters.

Die Outdoor / Survival-Schule Malente behält sich zu jeder Zeit vor, vom Vertrag zurückzutreten, z.B. bei unvorhergesehenen Umständen oder höherer Gewalt. Der Rücktritt des Anbieters kann in schriftlicher oder anderer Form passieren. Der Anbieter stellt in diesem Fall kostenfreie Umbuchungstermine zur Verfügung. Es können keine weiteren Ansprüche gegen den Anbieter geltend gemacht werden.

 

§4 Ausschluss vom Kurs.

Der Genuss von Alkohol, Drogen oder Aufputschmitteln kann nicht gestattet werden. Rauchen, Handy, Musik sowie elektronische Spiele und ähnliches sind während der aktiven Kurs-Elemente nicht erwünscht. Störungen des Kurses durch Wort oder Tat sind untersagt. Den Regeln und Sicherheitsvorgaben der Trainer ist Folge zu leisten. Bei Zuwiderhandlungen wird der Kursteilnehmer vom Kurs ausgeschlossen. Es erfolgt keine Erstattung der Kursgebühren und Mieten.

§5 Haftungsausschluss.

Die Outdoor / Survival-Schule Malente übernimmt keine Haftung für:

-Sachschäden

-Diebstahl

-vom Kunden verursachte Schäden

-Inhalte verlinkter Internetseiten

Das Unternehmen haftet nicht für Schäden irgendwelcher Art, die sich durch erlernte und nachgemachte Ausbildungsinhalte aus den Kursen ergeben.

 

§6 Kursgebühren.

Alle Kursgebühren und Kosten, die sich aus der Vermietung eventueller Ausrüstungsgegenstände ergeben, sind aus den Preisen der jeweiligen Kursbeschreibungen und der Preisliste auf den Kursbuchungsformularen zu entnehmen.

Die Preise für individuelle Kurse oder Termine ergeben sich aus der Absprache zwischen dem Kunden und der Outdoor / Survival-Schule Malente. Die schriftliche Kursbuchung für die individuellen Kurse und Termine werden vom Anbieter ausgefüllt (Kursbeginn-Abschlussdatum und Uhrzeit sowie Preis des Kurses pro Person). Der Kunde bestätigt die Daten und die Buchung mit seiner Unterschrift und der Überweisung der Gebühren und Mieten.    

Die Kursbeiträge und Mieten verstehen sich inklusiv der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Wichtige Hinweise.

Die Teilnahme des Kursteilnehmers an den unterschiedlichen Ausbildungsthemen ist freiwillig.

Die Kursinhalte können thematisch variieren. Das ergibt sich aus den verschiedenen Jahreszeiten und jeweiligen Witterungen, sowie der Anzahl der Kursteilnehmer, und ungeplanten Ereignissen.

Die Outdoor / Survival-Schule Malente unterliegt in der Gestaltung der Kursangebote den geltenden Gesetzen: Jagd- u. Fischereigesetz, Tier-u. Naturschutz, Brandschutzbestimmungen, Verbot von freiem Camping, Sicherheitsbestimmungen und der Unfallverhütungsvorschrift u.v.m.